Stillleben Radschnellweg Ruhr

Beschreibung

Das Stillleben A40 war eines der Highlights der Kulturhauptstadt 2010. Dabei wurde die A40 von Dortmund bis Duisburg gesperrt für die längste Picknickmeile und den längsten Radweg, Inliner-Strecke und Wanderweg der Welt. war super!

Warum also das Ganze nun nicht jährlich am Radschnellweg Ruhr machen und so mehr Leute auf den Radschnellweg locken und diesen wunderbaren, entstehenden Radweg, als Symbol des Zusammenhalts und des guten Lebens im Ruhrgebiet feiern?

Ein bisschen so wie Parking Day oder "Tag des guten Lebens"...

Mitmacher

Kontaktdaten

Adresse:
Webseite: http://rs1.velocityruhr.net./
Albert Hölzle (VCR)
Albert Hölzle (VCR) sagt
10.02.2017 12:43

Sehr schöne Idee. Bin dabei! Wann soll die Party steigen? Dieses Jahr noch? Klein anfangen und mit der Zeit wachsen - zumal der Bau sich ja auch noch hinzieht? Turnus einmal im Jahr?

Hannah M. Seichter
Hannah M. Seichter sagt
08.03.2017 10:28

Super Idee! Anlässlich von European Green Capital 2017 böte sich eine Umsetuzung ja noch in diesem Jahr an, dann aber evtl. in kleinerem Umfang (bspw. ur von Essen bis Duisburg oder Bochum bis Essen). Das ließe sich dann auch zügiger realisieren.

Adrian Micke
Adrian Micke sagt
17.03.2017 13:00

Sehr schöne Idee @Björn. Bin dabei. Sehe das auch so wie Albert. Langsam wachsen lassen. Vielleicht in diesem Jahr einfach ein Event bei Facebook starten und losfahren. Von Essen Uni bis zum Hbf. Mülheim. Zurück bis zur Radmosphäre am Niederfeldsee und Eis und Flammkuchen essen ;)